Das Haus St. Norbert ist eine Vollzeiteinrichtung der Eingliederungshilfe nach §§ 39/40 BSHG in der Trägerschaft des Deutschen Ordens.

Die Aufgabe des Hauses ist es demnach, Personen, die nicht nur vorübergehend körperlich, geistig oder seelisch wesentlich behindert sind, Hilfen angedeihen zu lassen, die die vorhandene Behinderung oder deren Folgen (wenn möglich) beseitigen oder mildern und die einer Eingliederung in die Gesellschaft förderlich sind.
Gemeint ist dem behinderten Menschen die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen bzw. zu erleichtern, ihm die Ausübung eines angemessenen Berufs oder einer sonstigen Tatigkeit zu ermöglichen, sowie ihn soweit wie nur möglich unabhängig von Pflege zu machen.

Als vorrangige Aufgabe unserer Einrichtung steht also die Betreuung, Pflege und vor allem die Förderung der geistig- und mehrfachbehinderten Menschen alles Altersstufen, Behinderungsgrade und beiderlei Geschlechts im Vodergrund. Der Fördergedanke ist somit grundlegend und prägend für unsere Einrichtung anzusehen.

Unsere Wohnstätte gliedert sich in zwei Bereiche, dem Kinder- und Jugendlichenbereich und dem Erwachsenenbereich.