Gleichgültig von welcher Richtung man sich Wilhelmshorst nähert, stets bewegt man sich unter Bäumen. Märkische Kiefern, Ahorn, Robinien, Kastanien, Birken ... säumen die Straßen und grüßen aus den Gärten. Wer von Potsdam kommend auf der Peter-Huchel-Chaussee den Goetheplatz umrundet, gelangt hinter der evangelischen Kirche in ein kleines Ortszentrum mit den Angeboten des täglichen Bedarfs wie Bäcker, Drogerie, Poststelle, Sparkasse, Fleischer, Friseur, Arztpraxis und Physiotherapie.

 Ein paar Schritte weiter nach Westen befinden sich ein Tennisplatz und das kulturelle Highlight, das Peter-Huchel- Haus, ehemaliges Wohnhaus des bekannten Lyrik

ers gleichen Namens. Nach Querung der Eisenbahn kommt man rasch nach Langerwisch, das direkt an Wilhelmshorst grenzt.

Wer mit dem Zug, etwa von Berlin her, am Bahnhof ankommt, kann direkt zu einer Wanderung „Rund um Wilhelmshorst" oder in die hügelige Waldlandschaft aufbrechen (Schöne Berge, Galgenberg, Ravensberge, Hochmoore, Templiner See, Schwielowsee). Oder man begibt sich auf kulturhistorische Spurensuche der 1907 von Berlinern gegründeten Landhaussiedlung. Sehenswert sind die denkmalgeschützten Bauten des Architekten Albert Gessner im südlichen Teil des Ortes rund um den Irissee, dazu einige Beispiele des Neuen Bauens aus den Zwanziger Jahren.
Wendet man sich vom Bahnhof aus nach Norden, ist ein quirliges Quartier der Kinder und Jugendlichen am Schulcampus (Grund- und Oberschule) mit angeschlossenem Hort und nahe gelegener Kita zu entdecken.

 

Ein guteWh Gz FotoPaetaus Betreuungs- und Bildungsangebot, die Nähe zu Berlin und Potsdam mit guter Verkehrsanbindung (Bus, Regionalbahn, A 10, B 2), die naturnahe Lage und ein ansprechendes Wohnen machen Wilhelmshorst attraktiv für junge Familien wie für Ältere. Das Seniorenzentrum St. Elisabeth mit Angeboten des Be

treuten Wohnens sorgt für einen angenehmen Lebensabend. Bemerkenswert ist das Miteinander der Generationen und ein am Gemeinwohl orientiertes Engagement vieler Bürger, das sich in zahlreichen Veranstaltungen der Kulturvereine im kommunalen Gemeindezentrum (mit Spielplatz) oder in sportlichen Aktivitäten spiegelt.