Die Gemeinde Michendorf sucht Michendorferinnen und Michendorfer, die dem zukünftigem Leitbild ein künstlerisches Gesicht verleihen. Auf Empfehlung der Arbeitsgruppe-Leitbild wird folgender Kunstwettbewerb ausgeschrieben:

Ausschreibung Kunstwettbewerb:

Das Leitbild der Gemeinde Michendorf als visuelles „Bild“

Die Gemeinde Michendorf ist eine lebenswerte Gemeinde in Potsdam-Mittelmark. Doch was macht unsere Gemeinde aus und wo sehen wir unsere Gemeinde im Jahr 2030? Welche Entwicklungsziele hat Michendorf und mit welchen Maßnahmen wollen wir diese perspektivischen Ziele erreichen? Das zukünftige Leitbild der Gemeinde Michendorf soll der Politik, der Gemeindeverwaltung und den Einwohnerinnen und Einwohnern als orientierender Rahmen dienen. Im Herbst des letzten Jahres sind zu diesem Zweck Fragebögen an alle Haushalte der Gemeinde Michendorf verteilt worden. Die Einwohnerinnen und Einwohner konnten sich aktiv an der Leitbildentwicklung Ihrer Gemeinde beteiligen und den Fragenbogen online oder in Papierform ausfüllen. Insgesamt konnten 803 Fragebögen aus allen Ortsteilen ausgewertet werden. Die Arbeitsgruppe (AG)- Leitbild entwickelt aktuell aus den Ergebnissen die Inhalte für die perspektivischen Leitbildthesen. Zur textlichen Fassung soll es auch eine visuelle Darstellung des Leitbildes mit der Beteiligung der Michendorferinnen und Michendorfer geben. Daher hat die AG-Leitbild die Auslobung eines Kunstwettbewerbes empfohlen.

Was kann eingereicht werden?

Thema des Kunstwettbewerbes ist die visuelle Umsetzung eines Deckblattes sowie der acht Leitbildthesen des Leitbildes der Gemeinde Michendorf:

  1. Verwaltung mit Sicherheit und Sauberkeit sowie Feuerwehr
  2. Schulen, Kitas und Erwachsenenbildung
  3. Kultur und Soziales sowie Vereinsarbeit
  4. Gesundheit und Sport
  5. Attraktivität der Gemeinde und Ortsteile
  6. Natur- und Landschaftspflege
  7. Tourismus und Wirtschaft
  8. Klimaschutz, zukünftige Energie- und Medienversorgung

Es sind alle Stilarten der visuellen Umsetzung erlaubt. Malereien, Zeichnungen, Fotografien oder sonstige grafische Darstellungen. Das Endformat sollte DIN A4 nicht überschreiten. Die Einreichung von Skizzen, dessen endgültige Umsetzungen erst nach einer erfolgreichen Auslobung erfolgen, wird akzeptiert.

Wer darf mitmachen?Jeder, der in der Gemeinde Michendorf wohnt kann am Wettbewerb teilnehmen (ausgenommen Mitglieder der AG-Leitbild). Einzige weitere Voraussetzungen sind die Einreichung von insgesamt neun grafischen Darstellungen (je Leitbildthesenthema + Deckblatt) und die Freude am Malen, Zeichnen oder künstlerischen Gestalten.

Wer bekommt die Bilder und bis wann kann gestaltet werden?

Die Einsende- oder Abgabeadresse für die insgesamt neun Bilder/Skizzen ist die Gemeindeverwaltung Michendorf, Stichwort „Leitbild“, Potsdamer Straße 33, 14552 Michendorf. Der Einsende- und Abgabeschluss ist der 4. Dezember 2017. Bei Einsendungen bitte die Kontaktdaten des „Künstlers“ oder der „Künstlerin“ sowie Bildtitel nicht vergessen.

Was gibt es zu gewinnen?

Die/Der von der AG-Leitbild Jury ausgelobte Einsender/in erhält für die neun eingereichten und ausgewählten Bilder und/oder Skizzen 1.000,00 €. Die/der ausgelobte Gewinner/in wird bis zum 15.12.2017 über die Entscheidung informiert. Die endgültige Fertigstellung der Kunstwerke muss bis zum 28.02.2018 erfolgen. Die Auszahlung erfolgt nach der Übergabe.

Was ist zu beachten?

Mit der Einsendung der Bilder räumen die Urheberinnen und Urheber der Gemeinde Michendorf das Recht zum Abdruck der Einsendungen im Amtsblatt und auf der Homepage www.michendorf.de ein. Die Urheberin oder der Urheber der neun Gewinnerbilder tritt die Nutzungsrechte an die Gemeinde Michendorf ab. Alle Einsendungen werden mit der größtmöglichen Sorgfalt behandelt. Für Beschädigungen und Verlust wird jedoch keine Haftung übernommen. Die Einsendungen die nicht ausgelobt werden, können nach der Frist wieder abgeholt bzw. bei Vorlage eines adressierten und frankiertem Rückumschlages zurückgesendet werden.

Ihre Fragen zum Kunstwettbewerb „visuelles Leitbild“ beantworten Ihnen gerne Bürgermeister Reinhard Mirbach (Tel.Nr. 033205-59821) oder Steffi Amelung, Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.Nr. 033205-59818).