Durch den Sturm „Xaver“ gab es auch in der Gemeinde Michendorf viele Schäden. Die Freiwilligen Feuerwehren zählten mehrere dutzend Einsätze und waren bis 1:30 Uhr nachts im Einsatz. Seit den Morgenstunden laufen bereits wieder die Aufräumarbeiten.
Bürgermeister Reinhard Mirbach dankt allen Unterstützern im Gemeindegebiet Michendorf „Ich danke allen Einsatzkräften und zivilen Helfern, die gestern wegen des Unwetters unermüdlich im Einsatz waren und somit für die Sicherheit unserer Einwohner und Einwohnerinnen sorgten. Das Ausmaß des Unwetters war erheblich. Vielen Dank für ihre Unterstützung!“

Da die durch das Sturmtief Xaver verursachten Baumschäden in Qualität und Quantität außergewöhnlich stark waren, wird die Schadensbeseitigung leider noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Neben der saisonal bedingten Auslastung der Fachfirmen während der Fällperiode kommt nun noch die Abarbeitung der Sturmschäden hinzu und führt zu längeren Bearbeitungszeiten. Derzeit geht der in der Gemeindeverwaltung für Baumschutz zuständige Sachbearbeiter davon aus, dass bis zum Jahresende alle Schäden an öffentlichen Gemeindebäumen abgearbeitet werden können. Auch die Entfernung von Kronenteilen, Ästen sowie Stämmen vom Straßenrand wird voraussichtlich bis Ende 2017 andauern. Die Bearbeitungszeit von Baumfällanträgen beträgt auf Grund der Ausnahmesituation derzeit durchschnittlich 30 Tage.