Bürgermeister Reinhard Mirbach liest am bundesweiten Vorlesetag in der Bibliothek im Gemeindezentrum Wilhelmshorst vor.

BVorlesetag.jpgereits zum 14. Mal riefen „DIE ZEIT“, „Stiftung Lesen“ und „Deutsche Bahn Stiftung“ ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag am 17. November auf. Als Elternteil Beate Bahr ihre Anfrage zur Vorlesung an den Bürgermeister von Michendorf richtete, musste dieser nicht lange überlegen. „Vorlesen halte ich für wichtig. Es hat einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Ich habe bei meinen drei Kindern versucht, so oft wie möglich abends vorzulesen.“ bekräftigt Bürgermeister Reinhard Mirbach.Vorlesetag1.jpg

So lauschten und schmunzelten die 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b aus der Grundschule Wilhelmshorst Auszüge aus der Geschichte über die wohl schlimmsten Kinder aller Zeiten. Reinhard Mirbach las aus dem Kinderbuch „Hilfe die Herdmanns kommen“. Es ist eine lehrreiche Geschichte, die hin und wieder zum Schmunzeln anregt und in die aktuelle Vorweihnachtszeit passt. Den Schülern hat es gefallen. Zum Abschluss der Vorlesestunde verteilte Reinhard Mirbach an alle noch einen besonderen Radiergummi mit der Aufschrift „Fehlerfrei“. Im Anschluss ging es für die Klasse 4b zurück in den Klassenraum, wo sie der Geschichte in voller Länge als Hörbuch lauschten.