Öffentliche Ausschreibung: Beschaffung eines Dokumentmanagementsystems

Die Gemeinde Michendorf plant ab Dezember 2021 die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) zur Optimierung ihrer Verwaltungsprozesse. Gegenstand der Ausschreibung ist die Erstellung eines Gesamtsystems und Herbeiführung der Betriebsbereitschaft. Dazu gehören insbesondere die Überlassung von Standardsoftware auf Dauer, der Kauf von Hardware sowie mit der Umsetzung verbundene Integrations- und Serviceleistungen wie bspw. die Unterstützung bei der Konzeption, Einrichtung der Software, Dokumentation, Schulung, Pflege, Wartung und der Support. Das DMS soll mindestens über die Komponenten „Redaktion“, „Rechteverwaltung“, „Versionierung“, „Speicher“, „Workflowsteuerung (Vorgangsbearbeitung)“, „Suchfunktion“ und „rechtssichere Langzeitspeicher“ verfügen.

Die anzubietende Software muss alle gegenwärtigen und zukünftigen Mitarbeiter erfassen können. Derzeit sind es ca. 60 Personen, die mit dem System arbeiten werden, inklusive der Spezialarbeitsplätze für Administratoren, Konfiguration sowie das Erstellen von Prozessen und prozessualen Anwendungen. Die Einführung des Systems soll schrittweise für einzelne Fachbereiche durchgeführt werden.

Das Vergabeverfahren wird aufgrund der komplexen IT-Leistungen als Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb und wertender Teststellung durchgeführt. Zum Ablauf des Verfahrens:

Sie werden zunächst um die Abgabe eines Erstangebots gebeten. Im Anschluss an die Abgabe Ihres Erstangebots möchten wir mit Ihnen darüber verhandeln. Der Auftraggeber behält sich vor, die Anzahl der Bieter stufenweise auf bis zu drei Bieter zu reduzieren. Die Auswahl erfolgt anhand einer Wertung auf Grundlage der in den Vergabeunterlagen mitgeteilten Kriterien. Der Entscheidungsprozess hinsichtlich der Teilnahme für die Verhandlung/Präsentation wird voraussichtlich am 07.10.2021 beendet sein. Die drei wirtschaftlichsten Bieter werden zu einer Verhandlungsrunde inkl. Produktpräsentation entlang einer vorgegebenen Agenda eingeladen. Nach Präsentation, die voraussichtlich am 03. und 04.11.2021 stattfinden, beabsichtigt der Auftraggeber die Verhandlungen abzuschließen. Hierfür werden die drei Bieter nochmals aufgefordert, ihr finales Angebot innerhalb einer vorgegebenen Frist einzureichen.  

In der Verhandlungsrunde können weitere Punkte entsprechend der mitgeteilten Kriterien für die Präsentation des Produktes erreicht werden. Nach der Bieterpräsentation werden die Angebote der drei Bieter mit den Leistungspunkten aus der Erstgebotsphase + der Leistungspunkte aus der Bieterpräsentation mit dem finalen Angebot erneut bewertet. Das Angebot mit den meisten Punkten erhält den Zuschlag.

Die Frist für die Einreichung der Erstangebote endet am 01.10.2021, 10:00 Uhr.

Nähere Informationen zur Ausschreibung und den geltenden Bedingungen erhalten Sie bei Interesse mit den Vergabeunterlagen, die Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern können. Danach werden Ihnen die Vergabeunterlagen auf elektronischem Weg übermittelt.


Öffentliche Ausschreibung: Durchführung Winterdienst und Straßenreinigung 2021/2022 im öffentlichen Straßenraum der Gemeinde Michendorf

Durchführung Winterdienst (Schneeräumen, Beseitigung von Glätten/Streuen) auf ca. 76 km befestigten und ca. 33 km unbefestigten Straßen mit und ohne Straßenbord sowie auf Parkplätzen, Wegen und Plätzen. Nach Abschluss der Winterperiode hat durch den Auftragnehmer auf den befestigten Straßen eine Reinigung mit Aufnahme und Entsorgung des Winterstreugutes inklusive einmaliger Reinigung von vorhandenen Straßenabläufen, bestehend aus entleeren des Schlammeimers (Trockenschlamm) bzw. Schlammfangs (Nassschlamm) und Reinigung des Aufsatzes zu erfolgen. Durchführung der Straßenreinigung auf ca. 82 km befestigten Straßen.

Der Leistungsumfang wird in folgende 6 Lose aufgeteilt:

Los 1: Winterdienst in der Reinigungsklasse 1 Priorität A

Los 2: Winterdienst in der Reinigungsklasse 2 Priorität A

Los 3: Winterdienst in der Reinigungsklasse 2 Priorität B

Los 4: Winterdienst in der Reinigungsklasse 3

Los 5: Straßenreinigung in der Reinigungsklasse 1

Los 6: Straßenreinigung in der Reinigungsklasse 2

Angebote sind möglich für alle Lose.

Die Angebotsfrist endet am 20.09.2021, 13:00 Uhr.

Das Vergabeverfahren wird gemäß § 8 Abs. 1 UVgO als Öffentliche Ausschreibung durchgeführt.     

Nähere Informationen zur Ausschreibung und den geltenden Bedingungen erhalten Sie mit den Vergabeunterlagen auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/public/company/project/CXP9Y54RALL/de/overview?1


Öffentliche Ausschreibung: Verkauf Grundstück

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wird verkauft:

ein Baugrundstück mit einer Größe von 528 m² (ca. 23 x 23 m) in 14552 Michendorf, Nelkenweg 6 A, Gemarkung Michendorf, Flur 2, Flurstück 551, unbebaut, erschlossen, lastenfrei.

Evtl. erforderliche Beräumungsmaßnahmen sind vom Erwerber auf eigene Kosten durchzuführen.

Das Mindestgebot beträgt 111.100,00 €. Die Gebote sind in absoluten Beträgen zu vollen 100,00 € anzugeben. Es werden nur Angebote privater Kaufinteressenten zur Errichtung eines selbst genutzten Eigenheimes berücksichtigt.

Mit dem Kaufvertrag ist daher die Verpflichtung zur Umsetzung innerhalb von drei Jahren ab Kauf einschließlich grundbuchrechtlicher Absicherung zu übernehmen.

Planungsrechtlich handelt es sich bei dem Baugrundstück um Bauland gemäß § 34 BauGB im Innenbereich. Das heißt, innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ist die Bebauung zulässig, wenn sie sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt.

Die Baufläche darf daher mit einem Einfamilienhaus in offener Bauweise mit maximal 2,0 Vollgeschossen bebaut werden.

Erwerbsangebote sind in einem verschlossenen Umschlag mit deutlicher Kennzeichnung „Gebot für Ausschreibung Grundstücksverkauf Nelkenweg 6 A“ bis zum 07. Oktober 2021 bei der Gemeinde Michendorf, Fachbereich Finanzen, Potsdamer Straße 33, 14552 Michendorf einzureichen.

Dem Angebot ist ein Finanzierungsnachweis bzw. die Bestätigung eines Kreditinstituts, das gemäß dem Kreditwesengesetz in Deutschland Bankgeschäfte betreiben oder Finanzdienstleistungen erbringen darf, beizufügen, dass im Falle des Zuschlags die Finanzierung mindestens des Kaufpreises sichergestellt ist.

Der Veräußerer ist nicht verpflichtet, an bestimmte Bieter zu verkaufen. Die Vergabe erfolgt nach Höchstgebot. Gebote, welche vor Beginn und nach Beendigung der Ausschreibungsfrist eingehen, bleiben unberücksichtigt, ebenso Gebote, welche das Mindestgebot unterschreiten.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Sachbereich Liegenschaften Frau Schinke (Tel. 033205/59846 und Frau Leuschner (Tel. 033205/59829) gern zur Verfügung.