Alle Informationen auf einem Blick (Stand 22.09.2020)

Die Landesregierung hat am 22.09.2020 die sechste Verordnung zur Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung beschlossen.

Fallzahlen
Die aktuellen Fallzahlen werden fortan nicht mehr täglich online gestellt. Im wochentlichen Rythmus informieren wir Sie über den aktuellen Stand. Aktuelle Fallzahlen und Abstreichzentren finden Sie auf der Homepage des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Lagebericht 39. KW 2020

Zusammenfassung der aktuellen Zahlen für den Landkreis Potsdam-Mittelmark, Stand: 22. September 2020 (12:00 Uhr):
Laborbestätigte Fälle (Methode PCR)                   641 Personen
Aktuell an Covid-19 Erkrankte                               5 Personen
Genesene in Zusammenhang mit Sars-CoV-2       598 Personen
Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2         43 Personen

In Michendorf gibt es aktuell 36 laborbestätigte Fälle, 4 verstorbene Fälle und 33 genesene Fälle. Es befindet sich eine Person in Quarantäne.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

die MWA GmbH infomiert: Im Zuge der Einführung eines neuen IT-Betriebssystems bei der MWA kam es bei der Bezeichnung des Zahlungsempfängers im Lastschriftverfahren bedauerlicherweise zu Unregelmäßigkeiten. So wurde bei einigen Kunden als Zahlungsempfänger die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH anstelle des Wasser- und Abwasserzweckverbands (WAZV) „Der Teltow“/“Mittelgraben“ aufgeführt. Wir versichern Ihnen, dass es sich hier lediglich um einen Bezeichnungsfehler gehandelt hat und Ihre Überweisungen stets auf dem korrekten Konto des WAZVs „Der Teltow“/“Mittelgraben“ eingegangen sind. Diese Unstimmigkeit wurde mittlerweile behoben, sodass nun bei allen künftigen Lastschriftverfahren der korrekte Zahlungsempfänger aufgeführt wird.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

in der Nacht vom 29. zum 30. September 2020 in der Zeit von 23:30 bis 04:30 Uhr kommt es im Bahnbereich Michendorf - Wilhelmshorst zu erhötem Lärm durch Bauarbeiten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Deutschen Bahn.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

im Rahmen des Stadtradelns wird die Radinitiative Michendorf 2 Erkundungstouren durchführen. Dabei will die Radinitiative Michendorf die Alltagstauglichkeit von Strecken mit dem Fahrrad untersuchen und ihre Bestandsaufnahme des Radverkehrs in Michendorf weiter entwickeln. Teilnehmen kann jeder, der die Strecke mit untersuchen möchte.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Geindeverwaltung ist am 28. September 2020 nur eingeschränkt erreichbar. An diesem Tag können keine Anliegen bearbeitet werden. Am Sprechtag am Dienstag, d. 29.September 2020 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten (9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr) für Sie da. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

weitere Anträge zum Mobilitätszuschuss 2020 für freiwillig Engagierte im Landkreis Potsdam-Mittelmark können noch bis Ende des Jahres gestellt werden, solange die Höchstgrenze von 300 Antragstellern nicht überschritten wird.

Der Zuschuss wird als Pauschale von 100,- Euro pro Jahr an Ehrenamtliche ausgezahlt, die einen erhöhten Mobilitätsaufwand haben und denen keine anderweitigen Aufwandsentschädigungen zur Verfügung stehen. Es sollen Lücken geschlossen werden, wo keine Fahrtkosten erstattet werden können. Die Pauschale kann für den motorisierten Individualverkehr und für den ÖPNV genutzt werden, womit einer Benachteiligung von Ehrenamtlichen aus ländlichen Regionen entgegengewirkt werden soll.

Den Antrag finden Sie hier: https://ehrenamt-in-brandenburg.de/wp-content/uploads/Antrag_Mobilitaet_PM-1.pdf

 

Die FBB GmbH führt im September 2020 eine mobile Fluglärmmessung im Ortsteil Fresdorf auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr durch. Fresdorf liegt im westlichen Anflugbereich der derzeit genutzten Landebahn des Flughafens Schönefeld (der zukünftigen Nordbahn des BER). Die Messung soll nach der Inbetriebnahme des BER wiederholt werden, um die Veränderung der Fluglärmbelastung zu dokumentieren.

Eine weitere Messung ist in den Monaten Oktober und November 2020 im Ortsteil Stücken geplant. Stücken liegt im Bereich der Verlängerung der zukünftigen Südbahn des BER.

Unter dem Link https://travisber.topsonic.aero/ sind die mobile Messstelle sowie die anderen stationären Messstellen der FBB für jeden Interessierten sichtbar.

Am 10. September 2020 – dem ersten bundesweiten Warntag – haben viele Michendorfer*Innen vergeblich auf das Ertönen der Sirenen ihres Ortsteils gewartet.

Warum?

Anfang der 1950er Jahre bemühte man sich in Deutschland, den Zivil- und Katastrophenschutz neu zu organisieren. Dazu gehörten auch der Aufbau von Warnämtern in der Bundesrepublik sowie der Auf- und Ausbau eines flächendeckenden Alarmierungssystems, um vor Katastrophen zu warnen. Die Möglichkeit der flächendeckenden Warnung und Alarmierung erreichte man mit der Installation von Sirenen. Das Sirenennetz aus 80.000 Sirenen in Deutschland wurde 1993 jedoch aus Kostengründen durch den Wegfall der Warnämter des Zivilschutz-Warndienstes stark ausgedünnt und letztlich 40.000 Sirenen abgebaut. Die Städte und Gemeinde übernahmen teilweise die Sirenen vom Bund und mussten seitdem den Unterhalt der Sirenen selbst tragen. Vereinzelt wurden Sirenen zum Gebrauch für die Feuerwehr-Alarmierung belassen. Seitdem gibt es kein flächendeckendes System zur Alarmierung der Bevölkerung mit Weckfunktion mehr.

Auch in der Gemeinde Michendorf wurden seit 1995 viele Sirenen demontiert bzw. nicht mehr instand gesetzt. Aktuell hat die Gemeinde Michendorf noch zwei intakte Sirenen in den Ortsteilen Stücken und Fresdorf. Diese werden jedoch nur per Handmelder bedient, somit konnten sie am Warntag nicht über die Leitstelle Brandenburg an der Havel angesprochen werden.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

die Bekanntmachung der Auslegung der Deponie finden Sie hier:

Download Bekanntmachung der Auslegung der Deponieunterlagen

 

Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Am 21. September endete der Zeitraum fürs STADTRADELN in der Gemeinde Schwielowsee. Bürgermeisterin Kerstin Hoppe übergab pünktlich um 14:30 Uhr den Staffelstab an Michendorfs Bürgermeisterin Claudia Nowka.

Michendorf steigt auf´s Rad

 Zum ersten Mal nimmt die Gemeinde Michendorf an der internationalen Kampagne des Klima-Bündnis teil. Und ruft zu Gunsten des Klimaschutzes zu einer regen Beteiligung bis zum 11. Oktober 2020 auf!

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Mit einem Rahmenprogramm, über Fotowettbewerb und Erkundungstouren mit der Fahrradinitiative Michendorf bis hin zu Aktionen wie "Fahrt in die Ferien" bietet die Gemeinde Michendorf ein vielseitiges Angebot zum Wettbewerb STADTRADELN an.

Unter www.stadtradeln.de/michendorf können sich alle Radlerinnen und Radler anmelden. Alternativ kann auch ein Anmeldeformular im Sekretariat der Gemeindeverwaltung ausgefüllt und abgeben werden.

Liebe Michendorferinnen und Michendorfer,

neben der zeitgemäßen Nutzung einer App, möchten wir auch ein modernes Auftreten nach Außen ermöglichen. Die Entwicklung eines Logos ist Teil der Förderung. Aktuell wird oft das Wappen der Gemeinde Michendorf als Symbol verwendet. Dies ist als hoheitliches Zeichen nur für bestimmte Verwendungszwecke geeignet und soll daher durch ein vielseitig nutzbares Logo ergänzt werden.

Im Rahmen der konzeptionellen Entwicklung der geplanten gemeindeeigenen App möchte die Gemeindeverwaltung ein Vernetzungstreffen für alle Interessierten organisieren.

Ziel der Veranstaltung ist die App vorzustellen und herauszufinden, welche Möglichkeiten genutzt werden können, damit z.B. regionale Netzwerke und Akteure von der App profitieren können. Gleichermaßen sollen auch die Bürgerinnen und Bürger Anregungen geben können, welche Funktionen die App zu einem hilfreichen Begleiter im Alltag machen könnte.

Der Vorteil der App im Vergleich zu einer herkömmlichen Webseite für die Bürgerin und dem Bürger ist, dass sie verschiedene regionalbezogene Informationen an einer Stelle finden (z.B. regionale Zeitungsartikel, den Maerker oder Müllentsorgungstermine). Für regionale Dienstleister, Vereine und Verwaltung bietet die App die Möglichkeit Synergien zu nutzen. Unterschiedliche Akteure der Gemeinde können beispielsweise einen Zugang zu einem Teil der App bekommen, um regelmäßige Informationen dort einzupflegen. Beispielsweise kann ein Bereich dem Namen „aus der Region“ tragen, bei den regelmäßigen Beiträgen veröffentlicht werden. Auch Feuerwehren könnten regelmäßig über Einsätze berichten.

Liebe Michendorferinnen und Michendorf,

aufgrund eines Wasserrohrbruchs und der Unterspülung der Fahrbahn im Michendorfer Heideweg im Ortsteil Michendorf ist der betroffene Bereich derzeit für den gesamten Verkehr gesperrt.

Zum ersten Mal nimmt die Gemeinde Michendorf vom 21. September bis zum 11. Oktober 2020 an der internationalen Kampagne des Klima-Bündnis teil und ruft zu Gunsten des Klimaschutzes zu einer regen Beteiligung auf!

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen.

Mit einem Informationsschreiben richtet sich die Bürgermeisterin Claudia Nowka an alle Michendorferinnen und Michendorfer. Darin erklärt sie die Teilnahmemöglichkeiten sowie das dazu gehörige Rahmenprogramm. Von Fotowettbewerb über Erkundungstouren mit der Fahrradinitiative Michendorf bis hin zu Aktionen wie "Fahrt in die Ferien" bietet die Gemeinde Michendorf ein vielseitiges Programm zum Wettbewerb STADTRADELN an.

Wie kann ich mitmachen?
Einfach App runterladen und registrieren oder unter www.stadtradeln.de/michendorf anmelden. Alternativ können Sie auch ein Anmeldeformular ausfüllen und im Sekretariat der Gemeindeverwaltung abgeben.

(Das Anmeldeformular finden Sie hier oder im Sekretariat der Gemeinde Michendorf).

Download Teilnahmeformular Team, Download Teilnahmeformular, Download Informationsschreiben, Download Plakat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie das Programm

 

 

 

Am 30. September 2020 endet die Frist für die Antragstellung zur Förderung der Kultur für das Jahr 2021 im Rahmen der Kulturförderrichtlinie der Gemeinde Michendorf. Das Motto für die thematische Kulturförderung für die nächsten 2 Jahre heißt „Kultur verbindet“.

Hier finden Sie die gültige Kulturförderrichtlinie der Gemeinde Michendorf sowie das Formular zur Beantragung der Fördermittel.

Wegen der lang andauernden Wetterlage ohne abflusswirksame Niederschläge im Landkreis Potsdam-Mittelmark ist eine wasserwirtschaftliche Extremsituation eingetreten. So liegt z.B. der Pegel der Fließgewässer der Havel und des Seddiner Sees bereits seit mehreren Wochen weit unterhalb des Jahreswertes für den mittleren Jahreswasserabfluss. Folglich wurde die Wasserentnahme mittels Pumpvorrichtungen aus oberirdischen Gewässern zu Bewässerungszwecken im gesamten Landkreis untersagt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage vom Landkreis Potsdam-Mittelmark.

Zeugnisübergabe Frau WittgeLiebe Michendorferinnen und Michendorfer,

in der Zeit vom 1. August 2017 bis zum 20. August 2020 absolvierte Frau Pia-Sophie Wittge ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Verwaltung der Gemeinde Michendorf.

Wir gratulieren Frau Wittge zum erfolgreichen Berufsabschluss und freuen uns darauf, sie heute als Sachbearbeiterin im Bereich Bauen und öffentliche Ordnung begrüßen zu können.

Pünktlich zum neuen Schuljahr wurde ein neuer sicherer Schulweg, ausgehend von der Bahnstraße zwischen dem Michendorfer Heideweg und Meisenweg, für die Schulkinder der Grundschule Michendorf freigegeben. In den nächsten Schritten wird in den Herbstferien der Weg geschottert und Beleuchtungen angebracht.

Schulanfänger sind anfangs oft vom Straßenverkehr überfordert. Aus diesem Grund ist es wichtig einen sicheren Schulweg zu wählen und ihn regelmäßig mit den Kleinen zu üben.Schulweg Schild Daher unsere Bitte an Sie: Nutzen Sie auch den neuen Schulweg!

Wir wissen, dass es manchmal morgens schnell gehen muss und viele Eltern ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen. Bitte fahren Sie insbesondere in den Bereichen rund um die Schule besonders aufmerksam und gehen Sie runter vom Gas!

Hort- und Schulverwaltung

Gemeinde Michendorf

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg sowie die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Seddiner See und Michendorf haben sich an der Anschlussstelle Ferch getroffen um Maßnahmen über die Wasserrettung, Gefahrenabwehr Brand und die Zufahrtswege zu dem kleinen und großen Lienewitzsee zu besprechen und zu prüfen.
Anlass des kurzfristigen Treffens waren zwei Großeinsätze am Wochenende, wo bis zu 80 parkende Fahrzeuge am großen Lienewitzsee für eine erhöhte Brandgefahr sorgten. Zudem waren durch die Parksituation die Zufahrtswege für Rettungskräfte stark eingeschränkt. Teilweise musste die Feuerwehr umliegende Flächen an extrem erhitzen Fahrzeugen mit Löschwasser kühlen.
Bei der Befahrung der Zufahrtswege wurde geringer Handlungsbedarf durch die Feuerwehr festgestellt. Durch Instandsetzungsmaßnahmen der Zufahrtswege unterstützt hier die Landesforst Brandenburg die Feuerwehr.
Das Einlassen des Rettungsbootes war am großen Lienewitzsee kein Problem für die Feuerwehr. Am kleinen Lienewitzsee ist dies jedoch aktuell nicht möglich, hier prüft nun der Landesbetrieb Forst Brandenburg mögliche Maßnahmen, um eine Zuwegung für das Rettungsboot zu schaffen.
Schnell wurde klar, dass das Parken von Fahrzeugen außerhalb der Wege nicht nur eine Ordnungswidrigkeit darstellt, sondern auch eine extrem hohe Brandgefahr bedeutet. Zudem sind die Waldflächen zwischen dem großen Lienewitzsee und Michendorf-West in den Waldkarten als Kampfmittelverdachtsflächen eingetragen.

Bitte parken Sie nur in den ausgeschilderten Parkbereichen am Lienewitzsee bzw. nutzen Sie Parkmöglichkeiten in Michendorf. Das Parken auf Waldflächen ist verboten!

Einfache Regeln zum Verhalten im Wald:
- Rauchen Sie nicht im Wald!
- Grillen Sie nicht an Seeufern in Waldnähe!
- Halten Sie Waldzufahrten für Feuerwehr und
Rettungskräfte frei
- Befahren Sie den Wald nicht und parken nur an
ausgewiesenen Plätzen!
- Melden sie jeden Brand schnellstmöglich unter 112!
Feuerwehr und Landesforst besprechen Maßnahmen
über Wasserrettung, Gefahrenabwehr und Zufahrtswege am Lienewitzsee

Mehr Infors erhalten Sie hier (PDF)