Drucken

Mit einer hohen Beteiligung haben die Michendorferinnen und Michendorfer auf den im September 2020 stattgefunden Ideenaufruf für die Neugestaltung der Spielplätze in Wildenbruch reagiert. Knapp 190 Einzelvorschläge zur Gestaltung der Spielplätze am Pappelplatz und im Wohngebiet beim Golfplatz sind eingegangen. Mehrere Vorschläge, wie „Seilbahn“ oder „Kletterturm“ waren bei vielen beliebt. Die Gemeindeverwaltung fasste die Vorschläge zusammen und stellte sie gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Günther Schiemann am 30. September 2020 bei einem öffentlichem Ergebnistreffen vor. Die rund 50 Besucher und Besucherinnen, unter ihnen auch Kinder, konnten mit Klebepunkten für ihre Favoriten ein Meinungsbild abgeben.

 

Es freut mich sehr, dass sich so viele an der Ideengestaltung beteiligt haben. Gemeinsam mit den rund 50 Besuchern, haben wir am 30. September 2020 beim ersten öffentlichen Ergebnistreffen die 186 Vorschläge angesehen und für Favoriten abgestimmt. Ziel des Ideenaufrufes der Eltern, Kinder und auch Großeltern war es, die Menschen vor Ort bei der Gestaltung ihres Umfeldes mit einzubeziehen und ein Meinungsbild für die Neugestaltung einzuholen. Dies ist uns allen gemeinsam gelungen“ teilt Bürgermeisterin Claudia Nowka erfreut mit. Sie hatte gemeinsam mit dem Ortsbeirat Wildenbruch den Ideenaufruf für die Neugestaltung der Spielplätze am Pappelplatz und im Wohngebiet beim Golfplatz in Wildenbruch gestartet.

Besonders viele Einsendungen wurden selbstgemalt oder liebevoll in Collagen gebastelt, die zur Präsentation zwischen den Bäumen an Leinen aufgehangen wurden.

Bürgermeisterin Claudia Nowka hebt besonders die rege Beteiligung und die lockere Atmosphäre beim Ergebnistreffen hervor: „Viele Eltern kamen zum ersten Ergebnistreffen mit ihren Kindern und es war toll zu sehen, dass besonders die Kinder gefragt wurden, was sie sich wünschen. Das Konzept des Ideenaufrufs wurde sehr positiv aufgenommen und wir wollen im kommenden Jahr den Ideenaufruf auch für den Ortsteil Michendorf starten.

Im nächstem Schritt wird ein Planer für Spielplätze, unter Einbezug der ausgewählten Ideen, Vorschläge für die weitere Gestaltung der Spielplätze im Ortsteil Wildenbruch entwerfen.

Dem Ortsvorsteher aus Wildenbruch Günther Schiemann ist es wichtig, dass neben den eingereichten Ideen auch Fachwissen Anklang findet: „Bei der Auswahl von Spielgeräten gibt es verschiedene Aspekte, die Beachtung finden müssen. Beispielsweise sollten die Spielgeräte für unterschiedliche Altersgruppen angeboten werden oder verschiedene Spiel- und Bewegungsformen abdecken. Genau solch ein Fachwissen erhalten wir von einem Spielplatzplaner oder einer Spielplatzplanerin.“

Die Ergebnisse werden im Winter 2020 bei einem weiteren Ergebnistreffen den Michendorferinnen und Michendorfern vorgestellt.