Drucken

(Zuletzt aktualisiert am 28.05.2020 um 12:15 Uhr)

Durch die Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 27. Mai 2020 und der Verordnung zur Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung vom 27. Mai 2020 wurden in Brandenburg erneut zahlreiche Beschränkungen, die zur Eindämmung des Corona-Virus erlassen wurden, gelockert.

Einzelhandel (Neu)

  • Alle Geschäfte dürfen unabhängig von der Größe der Verkaufsfläche wieder öffnen. Dabei müssen die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden können und Hygieneregeln beachtet werden.

Dienstleistungen (Neu)

  • Gaststätten, Cafés und Kneipen dürfen den Betrieb zwischen 6 und 22 Uhr wieder aufnehmen, sofern Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Raststätten und Autohöfe sind geöffnet, ebenso Kantinen in Betrieben und Behörden.
  • Ebenfalls dürfen Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Gewerbe wieder öffnen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Rubrik Wirtschaft und Gewerbe im Corona-ABC.


Gaststätten, im Sinne des Brandenburgischen Gaststättengesetzes, sind für den Publikumsverkehr zu schließen außer in folgenden Ausnahmen:

1. Rastanlagen und Autohöfe an Bundesautobahnen,

2. Gaststätten, die zubereitete Speisen oder Getränke ausschließlich zur Mitnahme abgeben und keine Abstell- oder Sitzgelegenheiten bereitstellen,

3. Gaststätten im Reisegewerbe im Sinne des Brandenburgischen Gaststättengesetzes,

4. Kantinen für Betriebsangehörige sowie für Angehörige von Bundeswehr, Polizei und Zoll,

5. von Studentenwerken betriebene Verpflegungseinrichtungen (Mensen und Cafeterien) an Hochschulstandorten.

Gaststätten und gastronomische Lieferdienste dürfen Leistungen im Rahmen eines Außerhausverkaufs für den täglichen Bedarf nach telefonischer oder elektronischer Bestellung oder nach Bestellung über Sprechanlagen erbringen.

Ab dem 15. Mai 2020 dürfen Gaststätten, die zubereitete Speisen verabreichen, einschließlich Cafés wieder öffnen, sofern die jeweilige Betreiberin oder der jeweilige Betreiber die Einhaltung der Hygieneregeln sicherstellt. Die Öffnungszeit ist auf die Zeit von 6 Uhr bis 22 Uhr beschränkt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg vom 08. Mai 2020.

Die Berufgenossenschaft Nahrung und Gastgewerbe hat ein Dokument zur Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS -CoV2- Arbeitsschutzstandards für die Branche Gastgewerbe veröffentlicht.

Auch die Empfehlung des DEHOGA Brandenburg e. V. zum Wiedereintritt der Gastronomie gibt weitere Hilfestellungen.