Drucken

Zusammenfassung der KW 47

Im Zeitraum vom 21. bis 25.11. hat die Fa. APM im OT Wilhelmshorst in den Straßen An der Trift, Ginsterberg, Vogelweide, Eulenkamp, Föhrenhang, Forstweg (zwischen Vogelweide und Hubertusweg konnte die rechte Seite wegen parkender Fahrzeuge nicht abgesaugt werden), Eichenweg, Brunnenweg, Hügelweg / Ecke An der Aue und im OT Michendorf in der Waldstraße (rechte Seite des Caputher Weg bis Hubertusstraße) das Laub abgesaugt. Die Parkstraße (wurde 2 x angefahren, konnte jedoch aufgrund dort stehender Baufahrzeugen nicht bedient werden), die restliche Waldstraße und die Jägerstraße konnten leider nicht fertiggestellt werden.

Der gemeindliche Bauhof hat in dieser Woche im OT Michendorf rund um die Kirche Laub aufgenommen (somit ist nun Platz für den Adventsmarkt). Ebenso war er im OT Wildenbruch in der Kunersdorfer Straße und am Platz um das Gemeindezentrum tätig. Geringe Mengen Laub wurden zudem im OT Fresdorf abgesaugt.

 

Planung für die KW 48

Im Zeitraum 28. bis 30.11. plant die APM die Michendorfer Straßen Waldstraße und Jägerstraße fertigzustellen.

Weiterhin sollen die Laubhaufen in der Potsdamer Straße (im Bereich, in dem der Nikolauslauf stattfindet - Abschnitt Saarmunder Straße bis Teltower Straße), sowie in der Teltower Straße, Am Wolkenberg, Langerwischer Straße, Straße Am Sportplatz, Flottsteller Straße und Am Upstall abgesaugt werden.

In Wilhelmshorst ist die Laubentsorgung im Bereich Forstweg (Reste, die noch nicht aufgenommen wurden), Hubertusweg / Ecke Amselweg und Heideweg vorgesehen. Der Bauhof wird sich Anfang bis Mitte der Woche um die Laubhaufen in Stücken, Fresdorf und Wildenbruch kümmern.

Bitte tragen Sie das Laub in den vorgenannten Bereichen am Wochenende wieder zu großen Haufen zusammen.

Ihr Ordnungsamt

 

ROTE Karte für Fremdstoffe im Laub - Laubhaufen werden nicht abgesaugt!

Leider wird in den Laubhaufen vermehrt Rasenschnitt, Äste, andere Pflanzenreste und Laub, das nicht von Straßenbäumen stammt, festgestellt. Laubhaufen, die solche Materialien enthalten, werden nicht abgesaugt und liegen gelassen. Die Entsorgung obliegt dem Verursacher.

Verunreinigungen werden in Zukunft dokumentiert. Die Verursacher werden unter Fristsetzung zur Entfernung und fachgerechten Entsorgung aufgefordert. Die Laubhaufen werden mit einer roten Karte versehen! Nach Fristablauf nicht entfernte Laubhaufen mit Fremdstoffen werden im Zuge einer Ersatzvornahme auf Kosten des Verursachers entsorgt. Weiterhin wird der Sachverhalt bei Vorliegen der Tatbestandsvoraussetzungen als Ordnungswidrigkeit behandelt und mit einem Bußgeld geahndet.

Wir bitten alle Bürger*innen die Firma APM und den Bauhof bei der Laubentsorgung zu unterstützen und Grünabfälle, Bauschutt und anderen Müll legal über die bekannten Stellen zu entsorgen. Die illegale Entsorgung verursacht enormen Aufwand und Kosten für die Allgemeinheit, die letztendlich wieder auf alle Einwohner umgelegt werden müssen.