Alle Informationen, Bekanntmachungen und notwendigen Vordrucke zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 finden Sie auf der Homepage unter Gremien/ Wahlen oder hier:

Kommunalwahl am 26. Mai 2019

In der gestrigen Sondersitzung bestätigte die Gemeindevertretung erneut mehrheitlich die Beteiligung an der Gemeindlichen Wohnungsgesellschaft mbH-gewog und lehnte eine Rückabwicklung ab.

Die Gültigkeit der Unterschriften zum zweiten Bürgerbegehren wurde festgestellt und wird nun zur Prüfung der Zulässigkeit an die Kommunalaufsicht des Landkreises Potsdam-Mittelmark übergeben.

Gemeindevertreter übten Kritik daran, dass Bürgermeister Reinhard Mirbach die Gemeindevertretung erst nach der Unterzeichnung des Notarvertrages und nicht bereits vorab informiert habe und sprachen ihm eine Missbilligung aus. Mirbach erklärte sich entsprechend der gesetzlichen Regelungen zum Tagesordnungspunkt befangen und verließ den Sitzungstisch. Er nahm vorab Stellung und erläuterte seine Beweggründe. Die vollständige Stellungnahme lautete:

Pressemitteilung 2/2019  – Vorläufige Haushaltsführung in der Gemeinde Michendorf bleibt weiterhin bestehen.

Am 26. November 2018 wurde die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2019 durch die Gemeindevertretung beschlossen und der Kommunalaufsicht zur Genehmigung vorgelegt. Entsprechend gesetzlicher Regelungen muss die Kommunalaufsicht den Haushalt genehmigen, wenn dieser Kreditfinanzierungen enthält. Unter anderem muss die Gemeinde für den beschlossenen Schulerweiterungsbau in Michendorf einen Kredit von rund 7,7 Mio. Euro einplanen.

Die Kommunalaufsicht teilte nach erster erfolgter Prüfung mit, dass die Genehmigung der Haushaltssatzung 2019 nicht in dem begehrten Umfang durch die Kommunalaufsicht in Aussicht gestellt werden kann. Als Begründung wird insbesondere angeführt, dass Auflagen aus der Genehmigung der 2. Nachtragshaushaltssatzung 2017/2018 zum Teil nicht umgesetzt wurden.

Im Zusammenhang mit dem achtstreifigen Ausbau der A 10 zwischen den Autobahndreiecken (AD) Potsdam und Nuthetal informieren wir Sie über folgende geplante Arbeiten:

Sperrung der L 73 zwischen Michendorf und Wildenbruch an den Wochenenden vom

  • 11.01.2019, 18.00 Uhr bis 14.01.2019, 05.00 Uhr
  • 18.01.2019, 18.00 Uhr bis 21.01.2019, 05.00 Uhr
  • 25.01.2019, 18.00 Uhr bis 28.01.2019, 05.00 Uhr.

An den genannten Wochenenden wird die L 73 zwischen Michendorf und Wildenbruch zum Abbruch der Unterstützungskonstruktion am alten Überführungsbauwerk der A 10 im Bereich des Brückenbauwerkes voll gesperrt.

Während der Vollsperrung ist die Zufahrt aus nördlicher Richtung bis zum Abzweig Siedlerstraße und aus südlicher Richtung bis zum Abzweig Waldheimstraße möglich. Für den Durchgangsverkehr wird eine Umleitung über die B 2, Langerwisch, Wildenbrucher Straße, Potsdamer Allee nach Wildenbruch zur L 73 ausgewiesen.

Die Termine zur Einschulungsanmeldung in der Gemeinde Michendorf finden Sie hier oder auf den einzelnen Unterseiten der Schulen hier auf der Homepage

Grundschule Michendorf
Grundschule "Am Kiefernwald" Wildenbruch
Grundschule Wilhelmshorst

Der Gemeinde Michendorf liegt seit heute die Entscheidung der 1. Kammer des Verwaltungsgerichtes Potsdam vor. Ein Bürger der Gemeinde Michendorf hatte am 27. Dezember 2018 beim Verwaltungsgericht Potsdam einen Eilantrag gestellt. Der Antragsteller wollte als einstweilige Anordnung erwirken, dass die Übergabe der 71 Immobilien an die gewog (Gemeindliche Wohnungsgesellschaft Kleinmachnow mbH) nicht rechtswirksam erfolgt sei. Dieser Antrag wurde durch das Gericht geprüft und abgelehnt.

Pressemitteilung

Der Bürgermeister Reinhard Mirbach hat als rechtlicher Vertreter der Gemeinde Michendorf die Beschlüsse der Gemeindevertretung umgesetzt und den Beitritt zur gewog unterzeichnet.

Am 17.12.2018 wurden an die Wahlleiterin der Gemeinde Michendorf über 2000 Unterschriften des zweiten Bürgerbegehrens übergeben.

Bürgermeister Reinhard Mirbach „Die große Anzahl an Unterschriften ist ein deutliches Signal. Die Initiatoren der Bürgerbegehren befürchten Nachteile für Mieter und Gemeinde und zu wenig Einflussmöglichkeiten durch die Übertragung der 71 Wohnungen. Auch wird an den Neubauabsichten für sozialverträglichen Wohnungsbau und Sanierungsvorhaben der gewog in Michendorf gezweifelt. Die angeführten Argumente werden Maßstab aller zukünftigen Tätigkeiten sein. Dennoch ist der Beitritt zur Gewog eine große Chance, Neubauvorhaben und Sanierungsmaßnahmen trotz angespannter Haushaltssituation zu realisieren."

Link: Pressemitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer,

vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg liegt der Gemeinde Michenorf ein Informationsschreiben zur Bauabgangsstatistik 2018 vor.

Die Bauabgänge ( Erhebungsbogen ) für das Jahr 2018 sind bis zum 11.03.2019 beim Amt für Statistik Berlin-Brandenburg / Alt-Friedrichsfelde 60 in 10315 Berlin einzureichen. Die Meldung kann ebenfalls per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Den ausgefüllten Erhebungsbogen können Sie auch gern bis zum 20.02.2019 in der Gemeindeverwaltung abgeben. Für die Beantwortung diesbezüglicher Fragen steht Ihnen das Referat 32 B des Amtes für Statistik unter 030 / 9021-3355 gern zur Verfügung.

gez. Annette Schlegel
Bauantragswesen - Abt. Bauen und Öff. Ordnung

Hin und wieder erreichen uns Anfragen von Ihnen, hinsichtlich der Anliegerpflichten: Wann muss ich … ? Wie weit muss ich … ? Wo kann ich…? Um all die Fragen zusammenfassend zu beantworten, haben wir für Sie einen kleinen Anliegerpflichtenratgeber erstellt: Kleiner Ratgeber für Anliegerpflichten der Gemeinde Michendorf

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Michendorf hat am 3. September 2018 das Klimaschutz- und Energiekonzept beschlossen. Die dort genannten Maßnahmen sollen entsprechend den festgelegten Prioritäten, unter Berücksichtigung der Haushaltslage und nach Prüfung und Abwägung von Wirtschaftlich­keitsgesichtspunkten, sukzessive umgesetzt werden.  

Das Klimaschutz- und Energiekonzept können Sie sich hier ansehen und runterladen (PDF): Klimaschutzkonzept mit Maßnahmekatalog, Steckbriefe der Maßnahmen, OT-Wilhelmshorst, OT-Wildenbruch, OT-Stücken, OT-Michendorf, OT Langerwisch und OT-Fresdorf

Sehr geehrte Damen und Herren,

voraussichtlich am 8. Oktober 2018 soll die Gemeindevertretung über eine mögliche Beteiligung der Gemeinde Michendorf an der Kleinmachnower Wohnungsgesellschaft (gewog) entscheiden. Die Gemeinde beschäftigt sich seit 2014 in unterschiedlichen Gremien mit den Vor- und Nachteilen dieser möglichen Beteiligung. So wurden durch Beschlüsse der Gemeindevertretung die Arbeitsgruppen (AG) „Altersgerechtes und soziales Wohnen“ und die AG „gewog“ eingerichtet.

Der WAZV Mittelgraben beabsichtigt in folgenden Straßen im OT Wilhelmshorst die Trinkwasserleitung zu sanieren:

2018 - An den Bergen, Rennsteig, Eichenweg und Hasensprung

2019 - An der Bahn, Birkenweg, Heidereuterweg

Die Öffentliche Bekanntmachung mit allen Informationen finden Sie hier Rundschreiben WBV.

Ab sofort werden sämtliche öffentliche Ausschreibungen der Gemeinde Michendorf unter der Rubrik Service Ausschreibungen veröffentlicht.