Flächennutzungsplanänderung - Entwürfe der Gemeinde Michendorf im Verfahren

 

OT Wilhelmshorst-01/18 „Erweiterung Friedhof Peter-Huchel-Chaussee“

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (2) BauGB in der Zeit vom 11.03.2019 bis einschließlich 12.04.2019

Sie haben die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Diese sind in die anschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Ferner wird gemäß § 3 Abs. 3 BauGB darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.


OT Michendorf-02/18 „Nahversorgungszentrum Luckenwalder Straße“

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (2) BauGB in der Zeit vom 11.03.2019 bis einschließlich 12.04.2019

Sie haben die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Diese sind in die anschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Flächennutzungsplan-Änderung unberücksichtigt bleiben.

Ferner wird gemäß § 3 Abs. 3 BauGB darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des
§ 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 


Informationen zum Stand der Genehmigung des Flächennutzungsplanes

Der von der Gemeindevertretung Michendorf in der Sitzung vom 31.03.2008 festgestellte und beschlossene Flächennutzungsplan der Gemeinde Michendorf für die Ortsteile Fresdorf, Langerwisch, Michendorf, Wildenbruch, Wilhelmshorst und Stücken, bestehend aus der Planzeichnung in der Fassung vom März 2008 und der Begründung mit Umweltbericht (Stand März 2008) wurde mit Verfügung der höheren Verwaltungsbehörde vom 30.06.2008 genehmigt.
Der Geltungsbereich ist der beiliegenden Karte zu entnehmen.

Die Erteilung der Genehmigung wurde gemäß § 6 Abs. 5 BauGB im Amtsblatt Nr. 5 vom 18. Juli 2008 ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wurde der Flächennutzungsplan wirksam.
Jedermann kann den genehmigten Flächennutzungsplan und die Begründung mit Umweltbericht sowie die zusammenfassende Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung im Flächennutzungsplan berücksichtigt wurden und aus welchen Gründen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, im Bauamt der Gemeinde Michendorf, Poststraße 1, während der üblichen Sprechzeiten einsehen und über deren Inhalt Auskunft verlangen.

Das vorhandene Datenmaterial zur aktuellen Flächennutzungsplanung steht Ihnen hier auch online nachfolgend zur Ansicht/Download zur Verfügung.

Es folgen die Planungsunterlagen der einzelnen Ortsteile:

Planzeichenerklärung FNP
Planzeichenerklärung Integrationskarte