Drucken

        

 

 

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Michendorf hat am 3. September 2018 das Klimaschutz- und Energiekonzept beschlossen. Die dort genannten Maßnahmen sollen entsprechend den festgelegten Prioritäten, unter Berücksichtigung der Haushaltslage und nach Prüfung und Abwägung von Wirtschaftlich­keitsgesichtspunkten, sukzessive umgesetzt werden.  

Das Klimaschutz- und Energiekonzept können Sie sich hier ansehen und runterladen (PDF):

Klimaschutzkonzept mit Maßnahmekatalog

Steckbriefe der Maßnahmen

OT-Fresdorf

OT Langerwisch

OT-Michendorf

OT-Stücken

OT-Wildenbruch

OT-Wilhelmshorst

 

Zur Umsetzung des Klimaschutzkonzepts beschäftigt die Gemeinde Michendorf seit dem 01. April 2021 einen Klimaschutzmanager. Für den Förderzeitraum von drei Jahren erhält die Gemeinde Michendorf eine 65 prozentige Förderung durch Mittel der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) unter dem Förderkennzeichen 03K15330 (Projektträger Jülich, 2021) bzw. 67K15330 (Zukunft-Umwelt-Gesellschaft, seit 2022).

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klima-schutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.